VII. Energie: Versorgungssicherheit und Wettbewerb durch eigene Stadtwerke

 

Die Stadtwerke Eckernförde gehen in ungewisse fünf Jahre. Durch eine gewis­senhafte Ge­schäftsführung ist es den Stadtwerken in der Vergan­genheit gelun­gen, sowohl bei der Preisgestaltung moderat zu bleiben, als auch einen festen Kundenstamm zu halten.

Wir gehen davon aus, dass Eckernförde weiterhin in der Lage sein wird, eigene Stadtwerke zu unterhalten. Um auch künftig den Kunden möglichst preisgünstig Energie anbie­ten zu können, steht die FDP Kooperationen mit ande­ren Stadtwer­ken offen gegenüber.

Darüber hinaus wird die Arbeit in den Aufsichtsräten für kommunale Ehrenamtler immer kompli­zierter. Die FDP wird sich dafür einsetzen, dass künftig der Gesell­schaftsvertrag der Stadtwerke dahingehend modifiziert wird, dass auch Nicht-Ratsmitglieder in den Aufsichtsrat der Stadtwer­ke entsandt werden können, um mit größerem Fachwissen eine bessere Kontrolle dieses städti­schen Betriebs zu gewährleisten.