Wer will, findet Wege

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse, Rieseby  Kommentare deaktiviert für Wer will, findet Wege
Mrz 192017
 

Der Sprecher der FDP Eckernförde-Schlei-Ostsee, Oliver Fink, sieht sich durch die Berichterstattung der letzten Tage vollständig bestätigt: „Leider ist jetzt klar, dass es für unsere Geburtsstation tatsächlich um die Wurst geht. Ursache ist ganz klar die Verweigerung des zugesagten Konzepts. Über das Antikorruptionsgesetz wird schließlich seit Jahren debattiert. Herr Johannsen hätte schon weit vor Juni 2016 eine Lösung mit den Belegärzten finden können. Auch die Personalprobleme im Bereich der Kinderstation sind nicht vom Himmel gefallen, sondern er hätte rechtzeitig gegensteuern können.“ Weiterlesen »

CDU bewegt sich mit ihren Vorhaben auf die FDP zu

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse  Kommentare deaktiviert für CDU bewegt sich mit ihren Vorhaben auf die FDP zu
Sep 282007
 

Zur Veröffentlichung der weiteren Vorhaben der CDU in der Kommunalpolitik erklärte der Vorsitzende des FDP-Ortverbandes Eckernförde, Oliver Fink:

„Wir begrüßen ausdrücklich, dass sich die CDU in inhaltlichen Fragen stark auf die FDP zu bewegt. In vielen Punkten sind wir gerne bereit, mit der Union gemeinsam Projekte zu entwickeln.“ Weiterlesen »

Wir werden bei der Schulentwicklung die Beachtung des Elternwillens einfordern!

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse  Kommentare deaktiviert für Wir werden bei der Schulentwicklung die Beachtung des Elternwillens einfordern!
Jun 242007
 

Anlässlich der Diskussionsrunde vom vergangenen Donnerstag zur Entwicklung der Schullandschaft Eckernfördes erklärte der Vorsitzende und bildungspolitische Sprecher des FDP-Ortsverbandes Eckernförde, Oliver Fink:

„Die so genannte ‚Große Koalition‘ hat Schleswig-Holstein ein neues Schulgesetz über gestülpt. Dieses wird nun auch in Eckernförde zu Änderungen in der Schullandschaft führen. Dementsprechend haben am vergangenen Donnerstag Vertreter aus Politik und Verwaltung mit der Schulrätin und den Schulleitungen zu einem ersten Informationsgespräch zusammen gesessen. Wir bedauern es sehr, dass die Elternvertreter der einzelnen Schulen nicht zu diesem Gespräch eingeladen waren. Die hauptsächlich von der Reform Betroffenen werden nun wohl allenfalls erst zu einem Zeitpunkt in die Planungen eingebunden werden, wenn die wichtigsten Entscheidungen bereits fest gezurrt sind. Wir halten das ausdrücklich für falsch – auch wenn die anderen Parteien unsere Kritik diesbezüglich nicht zu teilen scheinen.“ Weiterlesen »

CDU, SPD, FDP und Grüne: Arctec-Planung für die Hafenspitze wird nicht weiter verfolgt

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für CDU, SPD, FDP und Grüne: Arctec-Planung für die Hafenspitze wird nicht weiter verfolgt
Feb 172006
 

Die Planung von Arctec für ein Hotel mit Wellness-Bereich und für Wohnbebauung an der Hafenspitze wird eingestellt. Darauf verständigten sich gestern am 16.02.06 in einem Gespräch Vertreter von CDU, SPD, Grünen und FDP und der Verwaltung mit Herrn Gehring von der Arctec Planungsgesellschaft GmbH und den Geschäftsführern der WOBA Wohnungsbaugesellschaft Böklund, Herrn Boysen und Herrn Eissing1).

Der Grund dafür, dass das Projekt nicht weiter verfolgt wird, bestünde darin, dass man sich in wesentlichen Punkten nicht einigen konnte, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Das gelte für den Umfang und die Gestaltung der Hochbauplanung und die entsprechenden Festsetzungen im Bebauungsplan ebenso wie für den städtebaulichen Vertrag, insbesondere die Konditionen für den Verkauf des städtischen Grundstücks am Hafen. Weiterlesen »

Verwaltung sollte die Sorgen der Anwohner ernst nehmen

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse  Kommentare deaktiviert für Verwaltung sollte die Sorgen der Anwohner ernst nehmen
Jan 202006
 

Zur Einwohnerfragstunde der Sitzung des Bauausschusses am 17.01.2006 mit Fragen bezüglich der geplanten Anbindung eines möglichen Baugebiets Schiefkoppel erklärte der Vorsitzende der FDP-Eckernförde, Oliver Fink:

„Es ist nicht besonders gut, wenn besorgte Bürgerinnen und Bürger der Stadt aus einem städtischen Ausschuss den Eindruck mitnehmen, ihre Sorgen würden die Vertreter ‚ihrer‘ Verwaltung nur am Rande bis gar nicht interessieren. Diesen Eindruck haben aber nach unseren Informationen die anwesenden Anwohner des Diestelkamps und des Möhlenkamps aus der Sitzung des Bauausschusses zum Thema Baugebiet Schiefkoppel mitgenommen. Es ist mehr als befremdlich, wenn Vertreter des Bauamts in einer Sitzung ausschließlich die Interessen der LEG zu den Vermarktungsmöglichkeiten des künftigen Baugebiets Schiefkoppel vertreten, ohne anscheinend in gleichem Maße die berechtigten Sorgen der Anwohner des Diestelkamps und des Möhlenkamps und damit die Sorgen Eckernförder Bürger zu berücksichtigen. Diese wären durch eine Erschließung des Neubaugebiets durch den Diestelkamp und den zusätzlichen Verkehr in nicht unerheblichem Maße beeinträchtigt.“ Weiterlesen »