Keinen künstlichen Streit beim OIZ entfachen

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Keinen künstlichen Streit beim OIZ entfachen
Feb 242006
 

Zur CDU-Pressemitteilung über die Frage ob zum OIZ eine freihändige Auftragsvergabe an ein Architektenbüro stattfinden soll oder nicht, erklärte der Eckernförder FDP-Ratsherr, Jan-Hendrik Strunk:

„Die CDU hat deutlich gemacht, dass sie keine freihändige Auftragsvergabe an ein bestimmtes Architektenbüro befürworten will. Das ist ihr gutes Recht und sie nennt dafür auch die aus ihrer Sicht zutreffenden Argumente. Ich hätte mir gewünscht, dass man bis zum Bauausschuss gewartet hätte um diese Diskussion zu führen, dort die Argumente auszutauschen und dann eine Entscheidung zu treffen. Leider ist die Union, wie so oft in der Vergangenheit, einseitig vorgeprescht und nutzt die Diskussion um das OIZ als Gelegenheit durch persönliche Anwürfe gegen die Verwaltungsspitze in den Bürgermeisterwahlkamp einzugreifen. Das ist kein glücklicher Stil und lässt nicht Gutes für den weiteren Wahlkampf versprechen“, sagte Strunk. Weiterlesen »

Die FDP Eckernförde wünscht allen Bürgern ein erfolgreiches Jahr 2006

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Die FDP Eckernförde wünscht allen Bürgern ein erfolgreiches Jahr 2006
Dez 302005
 

Anlässlich des bevorstehenden Jahreswechsels erklärten der FDP Ratsherr Jan-Hendrik Strunk und der FDP-Ortsvorsitzende Oliver Fink:

„Wir Eckernförder haben ein wirklich bewegtes Jahr hinter uns: Am Jahresbeginn haben wir zunächst endgültig das unselige UTZ-Projekt beenden und damit großen Schaden vom Stadtbild abwenden können. Fast das ganze Jahr hindurch beschäftigte die Politik danach die Standortfrage des OIZ, bis am Ende – gerade auch durch die Mitwirkung vieler Bürger – der beste Standort am Seesteg gewählt wurde. Jetzt geht es darum, das Projekt dort zügig umzusetzen. Direkt in der Nachbarschaft des OIZ plant die Firma ARCTEC ein Hotelprojekt zu realisieren. Auch dieses Thema beschäftigte die Politik – zu unserem Leidwesen größtenteils hinter verschlossenen Türen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit.“ Weiterlesen »

CDU sollte die Abstimmung zum OIZ-Standort freigeben

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für CDU sollte die Abstimmung zum OIZ-Standort freigeben
Okt 192005
 

Zur bevorstehenden Abstimmung in der Ratsversammlung über den künftigen Standort des Ostseeinfozentrums erklärte der Eckernförder FDP-Ratsherr, Jan-Hendrik Strunk:

„Wie auch immer die Frage um den Standort des künftigen OstseeInfozentrums ausgehen mag, sie hat ein Gutes – es wird künftig ein attraktiveres OIZ geben, das eine weitere Bereicherung der Stadt Eckernförde darstellen wird. Darin sind sich alle Parteien in der Ratsversammlung einig. Dabei ist aus Sicht der FDP der Standort an der Mole der Bessere. Das Argument, dass die höheren Baukosten ausschlaggebend für den Wellenbadstandort ausschlaggebend sein sollten, können wir so nicht nachvollziehen. Vielmehr ist auf die jährliche Belastung der Stadt abzustellen, die nach einer Wirtschaftlichkeitsberechnung der Verwaltung bei beiden Standorten nahezu identisch ist.“ Weiterlesen »

An der Hafenspitze muss es vorangehen

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse  Kommentare deaktiviert für An der Hafenspitze muss es vorangehen
Jun 152005
 

Zum Stillstand der Planungsarbeiten für die Hafenspitze seit eineinhalb Jahren erklärte der Sprecher für Stadtentwicklung des FDP-Ortsverbandes Eckernförde, Wolfgang Bachor:

„Die FDP möchte, dass die Hafenspitze zügig weiterentwickelt wird. Nachdem im Rat nun Einigkeit über den Fortbestand des OIZ herrscht, muss es auch bei der Überplanung dieses Bereichs zu Entscheidungen kommen.“ Weiterlesen »

Gut, dass nun alle beim OIZ an einem Strang ziehen

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Gut, dass nun alle beim OIZ an einem Strang ziehen
Mai 192005
 

Zur Diskussion um die Anträge der SPD-Fraktion und der CDU-Fraktion zum OstseeInfozentrum (OIZ) im gestrigen Bauausschuss erklärte der Ratsherr der Eckernförder FDP, Jan-Hendrik Strunk:

„Wir begrüßen, dass sich nun auch die CDU-Fraktion zum Erhalt und Ausbau des OstseeInfozentrums entschieden hat, nachdem sie noch im letzten Jahr in der Ratsversammlung einen Antrag auf Einwerbung von Fördermitteln zum Ausbau des OIZ abgelehnt hatte. Es ist ein wichtiges Signal an die engagierten Personen im OIZ, dass sie künftig mit der Unterstützung aller im Rat vertretenen Parteien und insbesondere nun auch der CDU-Fraktion rechnen können“, sagte Strunk. Weiterlesen »