CDU bewegt sich mit ihren Vorhaben auf die FDP zu

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse  Kommentare deaktiviert für CDU bewegt sich mit ihren Vorhaben auf die FDP zu
Sep 282007
 

Zur Veröffentlichung der weiteren Vorhaben der CDU in der Kommunalpolitik erklärte der Vorsitzende des FDP-Ortverbandes Eckernförde, Oliver Fink:

„Wir begrüßen ausdrücklich, dass sich die CDU in inhaltlichen Fragen stark auf die FDP zu bewegt. In vielen Punkten sind wir gerne bereit, mit der Union gemeinsam Projekte zu entwickeln.“ Weiterlesen »

Wir wünschen allen Mitbürgern ein erfolgreiches Jahr 2007

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Wir wünschen allen Mitbürgern ein erfolgreiches Jahr 2007
Dez 282006
 

Anlässlich des bevorstehenden Jahreswechsels erklärten der FDP Ratsherr Jan-Hendrik Strunk und der FDP-Ortsvorsitzende Oliver Fink:

„Hinter uns liegt ein ereignisreiches Jahr, zu dessen Beginn zunächst das überdimensionierte Hotelprojekt an der Hafenspitze nach langem Ringen ein Ende fand. Die FDP hatte aus Zweifel an der Ernsthaftigkeit des Projekts und seinem Nutzen für Eckernförde als erste Partei bereits im Frühsommer 2005 gefordert, die Diskussion aus dem Hauptausschuss in die öffentlichen Sitzungen zu bringen. Und genau dort wurden unsere Zweifel dann ja auch bestätigt. Weiterlesen »

CDU, SPD, FDP und Grüne: Arctec-Planung für die Hafenspitze wird nicht weiter verfolgt

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für CDU, SPD, FDP und Grüne: Arctec-Planung für die Hafenspitze wird nicht weiter verfolgt
Feb 172006
 

Die Planung von Arctec für ein Hotel mit Wellness-Bereich und für Wohnbebauung an der Hafenspitze wird eingestellt. Darauf verständigten sich gestern am 16.02.06 in einem Gespräch Vertreter von CDU, SPD, Grünen und FDP und der Verwaltung mit Herrn Gehring von der Arctec Planungsgesellschaft GmbH und den Geschäftsführern der WOBA Wohnungsbaugesellschaft Böklund, Herrn Boysen und Herrn Eissing1).

Der Grund dafür, dass das Projekt nicht weiter verfolgt wird, bestünde darin, dass man sich in wesentlichen Punkten nicht einigen konnte, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Das gelte für den Umfang und die Gestaltung der Hochbauplanung und die entsprechenden Festsetzungen im Bebauungsplan ebenso wie für den städtebaulichen Vertrag, insbesondere die Konditionen für den Verkauf des städtischen Grundstücks am Hafen. Weiterlesen »

Mitgliederversammlung mit Wahlen und politischen Festlegungen

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse  Kommentare deaktiviert für Mitgliederversammlung mit Wahlen und politischen Festlegungen
Feb 032006
 

Auf der gestrigen Mitgliederversammlung des FDP-Ortsverbandes mit Vorstandswahlen wurde des bisherige Ortsvorsitzende Oliver Fink ohne Gegenstimme in seinem Amt bestätigt. Neuer zweiter Vorsitzender wurde mit demselben Ergebnis der bisherige Schriftführer Lars Seemann. Er folgt damit Dr. Oliver Hieber nach, der aus persönlichen Gründen für dieses Amt nicht mehr antrat und dem künftigen Vorstand als Beisitzer angehört. Neu zum Protokollführer gewählt wurde Wolfgang Frercks, bestätigt in ihren Ämtern wurden Schatzmeister Wolfgang Bachor und Beisitzer Horst Strunk. Als Ratsvertreter wird darüber hinaus weiterhin Jan-Hendrik Strunk dem Ortsvorstand angehören. Die Wahlen wurden durch die Kreisvorsitzende Christine Aschenberg-Dugnus geleitet.

Der alte und neue Ortsvorsitzende äußerte sich nach der Mitgliederversammlung wie folgt: Weiterlesen »

Die FDP Eckernförde wünscht allen Bürgern ein erfolgreiches Jahr 2006

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Die FDP Eckernförde wünscht allen Bürgern ein erfolgreiches Jahr 2006
Dez 302005
 

Anlässlich des bevorstehenden Jahreswechsels erklärten der FDP Ratsherr Jan-Hendrik Strunk und der FDP-Ortsvorsitzende Oliver Fink:

„Wir Eckernförder haben ein wirklich bewegtes Jahr hinter uns: Am Jahresbeginn haben wir zunächst endgültig das unselige UTZ-Projekt beenden und damit großen Schaden vom Stadtbild abwenden können. Fast das ganze Jahr hindurch beschäftigte die Politik danach die Standortfrage des OIZ, bis am Ende – gerade auch durch die Mitwirkung vieler Bürger – der beste Standort am Seesteg gewählt wurde. Jetzt geht es darum, das Projekt dort zügig umzusetzen. Direkt in der Nachbarschaft des OIZ plant die Firma ARCTEC ein Hotelprojekt zu realisieren. Auch dieses Thema beschäftigte die Politik – zu unserem Leidwesen größtenteils hinter verschlossenen Türen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit.“ Weiterlesen »