FDP sehr zufrieden mit SSW-Zusammenarbeit

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für FDP sehr zufrieden mit SSW-Zusammenarbeit
Mrz 122017
 

Auf seiner Sitzung in der letzten Woche hat sich die Vorstand der FDP Eckernförde-Schlei-Ostsee noch einmal sehr kurz mit dem Beitritt von Susanne Molt zur SSW-Fraktion befasst. Nach Angaben des Vorsitzenden Bernd Hadewig ist man sehr zufrieden: „Wir können die Aufgeregtheit, die wegen des Beitritts aufgeführt wurde, nicht annähernd nachvollziehen. Alle Schritte unserer Ratsvertreterin erfolgten in enger Abstimmung mit dem Vorstand. Frau Molt hatte uns angeboten, das Mandat niederzulegen, weil es ihr als Einzelkämpferin nicht mehr gelang, ihrem eigenen Anspruch an Familie, Beruf und Ehrenamt gerecht zu werden. Wir haben sie dann gebeten, weiterzumachen.“ Weiterlesen »

CDU und FDP wollen Baugebiet für junge Familien

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für CDU und FDP wollen Baugebiet für junge Familien
Mrz 222012
 

Im Anschluss an die heutige Sitzung des Hauptausschusses äußerten sich Finanzausschussmitglied Ralph Krüger (CDU) und Fraktionsvorsitzender Oliver Fink (FDP) zu den gemeinsamen Bestrebungen beider Fraktionen, kostengünstige Baugrundstücke für junge Familien in Eckernförde anzubieten. Ihnen schwebt dabei vor, auf dem Gebiet der jetzigen Gartenkolonie „Ekholt“ im Feldweg den Bau von Eigenheimen zu ermöglichen. Weiterlesen »

Ohne jeden Anstand

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Ohne jeden Anstand
Aug 142009
 

Anlässlich der Ankündigung der Massenentlassung bei Sauer & Sohn erklärt der Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Oliver Fink:

„Die anstehenden Kündigungen bei Sauer & Sohn sind in jeder Hinsicht unverantwortlich. Jetzt sollen zu Zeiten der schlimmsten Wirtschaftskrise der Nachkriegsgeschichte rund 200 Mitarbeiter entlassen werden, obwohl – so berichten es die Mitarbeiter – gleichzeitig Wochenendschichten angesetzt sind. Die Eigentümer versündigen sich dabei gleich dreifach:

Erstens stürzen sie in dieser schwierigen Zeit für eine große Zahl von Mitarbeitern und deren Familien in massive finanzielle Probleme. Dabei wurden gleichzeitig Angebote der Mitarbeiter ausgeschlagen, die vorgeblichen Probleme des Unternehmens zu überbrücken. So geht ein ordentlicher Kaufmann mit seinen Mitarbeitern nicht um. Weiterlesen »

Eckernförde braucht keine Rennstrecke vor der Haustür!

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Eckernförde braucht keine Rennstrecke vor der Haustür!
Jun 242009
 

Anlässlich der geplanten 4 Elements Challenge in der Eckernförder Bucht erklärte der Fraktionsvorsitzende der FDP in der Eckernförder Ratsversammlung, Oliver Fink, nach der gestrigen Fraktionssitzung:

„In einer freien Gesellschaft ist es so, dass alles, was nicht explizit verboten ist, grundsätzlich erst einmal erlaubt ist. Das ist gut so und gilt auch für das Event namens ‚4 Elements Challenge‘. Sollte das Umweltministerium des Landes eine zustimmende Stellungnahme aussprechen, dann muss die Veranstaltung auch durchgeführt werden dürfen.“ Weiterlesen »

Der Kreis soll sich an der Schulsozialarbeit beteiligen!

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Der Kreis soll sich an der Schulsozialarbeit beteiligen!
Apr 242009
 

Auf dem Kreisparteitag der FDP in Eckernförde wird auch über einen Antrag der Ortsverbände Eckernförde und Wasbek sowie der Eckernförder Ratsfraktion beraten, in dem gefordert wird, dass sich der Kreis in angemessener Form an den Kosten der Schulsozialarbeit beteiligt. Dazu erklärte der Vorsitzende der Eckernförder Ratsfraktion, Oliver Fink:

„Gerade in der Schule zeigen sich gesellschaftliche Veränderungen wie unter einem Brennglas. So werden unter anderem Problemstellungen, die früher in der Familie oder deren sozialem Umfeld geregelt wurden, vermehrt in den Unterricht getragen. Doch damit nicht genug: Durch große Klassen, fehlende Lehrer, Abschaffung der Wiederholung von Klassenstufen, Abschaffung der Zurückstellung noch nicht schulreifer Kinder, jahrgangsübergreifendes Lernen oder das Turbo-Abi werden solche Entwicklungen noch verstärkt und zusätzliche Problemfelder geschaffen. Weiterlesen »