Flucht vor der Verantwortung oder Wählertäuschung?

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Flucht vor der Verantwortung oder Wählertäuschung?
Jun 022013
 

Zur Weigerung des Bürger-Forums, den Vorsitz des Bau- und Umweltausschusses zu übernehmen, erklärte FDP-Ratsherr Oliver Fink:

„Aus Sicht von Reinhard Jentzsch ist es also kein Kneifen vor der Verantwortung. Es stellt sich die Frage, wie man es dann nennen soll. Vielleicht ‚Wählertäuschung‘? In den letzten Monaten wurde das Bürger-Forum nicht müde, zu erklären, was sie alles anders machen wollen, wie sie den Bürger mitnehmen wollen und was Ihrer Ansicht nach alles in öffentlicher Sitzung diskutiert werden müsse. Jetzt räumen die beiden großen Parteien dankenswerterweise durch den Verzicht auf den Vorsitz des Bau- und Umweltausschusses dem Bürger-Forum die Möglichkeit ein, zu zeigen, dass es tatsächlich besser geht. Und die schlagen sich flugs in die Büsche, obwohl sie mit Micha Bund über einen Ratsherrn mit zehn Jahren politischer Erfahrung verfügen.“ Weiterlesen »

Der Landrat ist bei der Kreisumlage auf dem richtigen Weg

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Der Landrat ist bei der Kreisumlage auf dem richtigen Weg
Aug 192011
 

Zum Vorschlag der Kreisverwaltung, auf eine Erhöhung der Kreisumlage zu verzichten, erklärt der Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Oliver Fink:

„So erwirbt man sich Vertrauen in der kommunalen Familie! Landrat Dr. Rolf-Oliver Schwemer hat die geplante Erhöhung der Kreisumlage immer mit der finanziellen Situation des Kreises begründet. Nach der bereits erfolgten Verschiebung der Erhöhung auf das nächste Jahr schlägt er nun aufgrund der deutlich besseren Aussichten für den Kreis vor, auch in den Jahren 2012 bis 2014 bei einer Umlage in Höhe von 31 Prozent zu bleiben. Und nach den Rückmeldungen aus der gestrigen Sitzung des Hauptausschusses des Kreises steht wohl eine breite politische Mehrheit hinter diesem Vorschlag. Weiterlesen »

Mit Zuversicht nach 2011

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Ortsverband, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Mit Zuversicht nach 2011
Dez 312010
 

Mit Zuversicht blicken der Vorsitzende des FDP-Ortsverbandes Torsten Gebhardt und der Fraktionsvorsitzende Oliver Fink auf das neue Jahr:

„In 2010 haben wir die Grundlagen für ein erfolgreiches neues Jahr gelegt. Während andere Städte in Schulden versinken, hat Eckernförde eine ebenso kraft- wie maßvolle Haushaltskonsolidierung umgesetzt. Unser Drängen auf eine Reduzierung der Schuldenlast war erfolgreich: Um fast eine Million Euro werden die Schulden im kommenden Jahr sinken. Weiterlesen »

FDP setzt Schwerpunkte bei der Haushaltskonsolidierung

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für FDP setzt Schwerpunkte bei der Haushaltskonsolidierung
Nov 152010
 

Anlässlich der Verringerung des Fehlbetrages im Verwaltungshaushalt aufgrund der Verbesserung der Einnahmesituation bei der Einkommenssteuer erklärte der Fraktionsvorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Oliver Fink:

„Die Verbesserung der Einnahmesituation und damit eine Verminderung des Fehlbetrages im städtischen Haushalt kommt sicherlich gelegen. Wir teilen allerdings die Ansicht von Bürgermeister Jörg Sibbel, dass der Konsolidierungskurs auf jeden Fall fortzusetzen ist.“ Weiterlesen »

Für Schulsozialarbeit – Gerechtigkeit bei den Parkgebühren!

 Veröffentlicht von  Eckernförde, Presse, Ratsvertretung  Kommentare deaktiviert für Für Schulsozialarbeit – Gerechtigkeit bei den Parkgebühren!
Mai 162009
 

Die FDP-Ratsfraktion hat heute auf ihrer Klausurtagung den Rahmen für ihre künftige Arbeit festgelegt. „Schwerpunkte unserer Beratungen waren der Haushalt, die Stadtentwicklung sowie Jugend und Bildung“, teilte der Fraktionsvorsitzende Oliver Fink mit. Seinen Angaben nach werde sich die FDP dafür einsetzen, dass die geplante Schulsozialarbeit möglichst umgehend umgesetzt werde. „Sehr hilfreich dabei ist, dass der letzte Kreisparteitag mit überwältigender Mehrheit unserem Antrag zugestimmt hat, dass sich der Kreis an den Kosten dafür beteiligen soll. Die Kreistagsfraktion hat bereits zugesagt, dieses Anliegen mit einem entsprechenden Antrag zu unterstützen“, betonte Susanne Molt, Vertreterin im Ausschuss für Jugend, Kultur, Bildung und Sport. Weiterlesen »