Dez 092012
 

Am vergangenen Dienstag wurde beim FDP-Ortsverband Eckernförde-Schlei-Ostsee in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Riesby Krog ein neuer Vorsitzender gewählt. Diese Wahl wurde notwendig, da sich der bisherige Vorsitzende Dr. Matthias Beste aufgrund einer beruflichen Veränderung künftig nicht mehr im bisherigen Umfang einbringen kann. Einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt wurde sein Vorgänger im Amt, Torsten Gebhardt – bisher stellvertretender Vorsitzender.

„Die Arbeit im Ortsvorstand und die Zusammenarbeit mit der Ratsfraktion in Eckernförde läuft perfekt. Insofern war es überhaupt kein Problem für mich, das Amt des Vorsitzenden erneut zu übernehmen. Ich freue mich, dass wir unser gutes Team personell noch verstärken konnten. Ganz herzlich bedanke ich mich bei Matthias Beste, der unserem Vorstand auch als Beisitzer in Zukunft mit Rat und Tat zur Seite stehen wird“, erklärte Gebhardt.

Durch seinen Wechsel vom Stellvertreter in den Vorsitz kam es zu einigen Umbesetzungen im Vorstand. Die bisherige Schriftführerin Susanne Molt wurde einstimmig zur stellvertretenden Vorsitzenden bestimmt. Als neue Schriftführerin wurde die bisherige Beisitzerin Ute Vianden gewählt.

Neu als Beisitzer wurden Evelyn Gebhardt und Bernd Hadewig nachgewählt. Der neue Vorsitzende findet: „Mit diesem Team kann man mit viel Zuversicht und Tatkraft in den anstehenden Kommunalwahlkampf gehen. Den werden wir mit gesundem Selbstvertrauen bestreiten. Schließlich haben wir in den letzten Jahren eine überzeugende Leistung abgeliefert.“

Dieses war auch der Tenor des anschließenden jährlichen Grünkohlessens des Ortsverbandes mit Gästen aus anderen Ortsverbänden, dem Kreisverband sowie anderen Parteien. Nach einem Grußwort der Kreisvorsitzenden Regine Schlegelberger-Erfurth zog der Eckernförder Fraktionsvorsitzende Oliver Fink eine Bilanz der erfolgreichen Ratsarbeit in den letzten viereinhalb Jahren seit der Kommunalwahl.