Sep 282007
 

Zur Veröffentlichung der weiteren Vorhaben der CDU in der Kommunalpolitik erklärte der Vorsitzende des FDP-Ortverbandes Eckernförde, Oliver Fink:

„Wir begrüßen ausdrücklich, dass sich die CDU in inhaltlichen Fragen stark auf die FDP zu bewegt. In vielen Punkten sind wir gerne bereit, mit der Union gemeinsam Projekte zu entwickeln.“

„Insbesondere hat uns gefreut, dass die CDU mit der Weiterentwicklung des Exerzierplatzes für mögliche Hotelplanungen eine FDP-Initiative aufgreift. Bereits in der Ratsversammlung vom 05. Juli 2006 hatte die FDP beantragt, für mögliche neue Hotelprojekte den Exer als geeigneteren Standort als die Hafenspitze vorzusehen. Unser Antrag hierzu liegt noch im Bauausschuss“, so Fink.

„Die Förderung des Tagestourismus ist eines der Ziele, die wir aus dem Tourismusgutachten bereits kennen und gemeinsam beschlossen haben. Ebenso haben wir bereits eine gemeinsame Arbeitsgruppe aller Ratsfraktionen für die Weiterentwicklung von Eckernförder Plätzen wie beispielsweise dem Gänsemarkt eingerichtet. Auch das Noorcenter ist längst Konsens in der Eckernförder Kommunalpolitik. Wir rechnen letztlich damit, dass schon in Kürze endgültige Beschlüsse zur Weiterentwicklung der Hafenspitze gefasst werden. Pläne, die zumindest unseren Vorstellungen zu Weiterentwicklung der Hafenspitze grundsätzlich entsprechen, liegen bereits vor. Alle Investitionen müssen sich künftig allerdings verstärkt im Rahmen des städtischen Haushaltsgefüges bewegen“, ergänzte Fink.

„Ein zentrales Thema der nächsten Jahre wird sich aus unserer Sicht die Weiterentwicklung der Schullandschaft sein. Wichtig ist für uns dabei, dass die Interessen der Schülerinnen und Schüler sowie ihrer Eltern angemessene Berücksichtigung finden. Auch hier bieten wir allen Parteien, aber auch den Eltern- und Schülervertretungen sowie den Schulkonferenzen eine konstruktive Zusammenarbeit an“, so Fink abschließend.